Google Shopping Kampagnen einrichten

Themen: Onlinemarketing
Google Shopping Kampagnen einrichten

Mit dem JTL-Shop Google Shopping effektiv nutzen

Die Produktanzeigen (PLA) von Google sind derzeit eine sehr effektive Möglichkeit für Onlineshopbetreiber ihre Produkte zu bewerben. Der Hauptunterschied zu klassichen Google Adwords Anzeigen besteht darin, dass Shopbetreiber hier konkrete Produkte (z.B. auch mit Foto und Preis) bewerben, nicht nur eine Textanzeige.

Sie erscheinen immer auf der ersten Suchergebnis Seite von Google und sind dort sehr prominent platziert.

Zudem können die Produktanzeigen viele Eigenschaften (Merkmale, Attribute), die im Shop hinterlegt sind mit aufnehmen und anzeigen (z.B. zur Filterung). So können Sie nicht nur angeben, welche Größe oder Farbe ein Artikel hat, sondern auch, ob er ein Bestseller ist, ein Sonderangebot ist oder nur für die Zielgruppe "Damen" passt.

Google Shopping Anzeigen mit dem JTL-Shop

Klickrate 23% höher, Klickkosten unter Adwords Textanzeigen

Eine Studie von Marin Software vom Herbst 2013 ergab, dass die Produktanzeigen deutlich effizienter sind. Sie kosten weniger pro Klick und haben erheblich höhere Klickraten.

Es gibt für JTL-Shopbetreiber also kaum einen Grund, diese Werbeform nicht zu nutzen.

Wie kann ich mit Google Shopping starten?

Hier eine Kurzanleitung, speziell für JTL-Shop Betreiber.

1. Google Adwords Account eröffnen

Falls Sie noch keinen Adwords Account haben, legen Sie diesen als erstes an (https://accounts.google.com/ServiceLogin?service=adwords)

JTL-Shop Google Adwords

2. Google Merchant Account erstellen

Auch das geht sehr einfach. Aktivieren Sie das Google Merchant Center mit demselben Account, den Sie bei Adwords nutzen. Dort werden dann später Ihre Produkte hochgeladen (Produktfeed).

Machen Sie dort die wichtigsten Einstellungen.

JTL-Shop Google Merchant Center

 

3. Plugin im JTL-Shop aktivieren, Produkte exportieren

Dafür verwenden Sie das Plugin "Exportformat Google Shopping", welches ab dem JTL-Shop 3.18 mit an Board ist. Installieren Sie und aktivieren Sie es.

Anschließend öffnen Sie das Plugin und nehmen dort die wichtigsten Einstellungen vor (Shopname, Beschreibung, Artikelzustand, ..). Sonst müssen Sie eigentlich nichts einstellen, unter dem Tab "Export Attribute" haben Sie aber die Möglichkeit weitere Attribute zu mappen, die Sie an Google übergeben möchten (z.B. ISBN Nummer). Unter "Merkmale mappen" können Sie dies auch für Merkmale machen (z.B. Farbe). Falls Sie z.B. einen mehrsprachigen Shop betreiben, so ist auch der Tab "Weitere Datenfeeds" wichtig, denn dort können Sie für jede Sprache einen Feed anlegen.

4. Produkte in der JTL-WaWi vervollständigen

Um Produkte bei Google bewerben zu können, müssen diese ein paar Voraussetzungen erfüllen. Sie benötigen i.d.R. folgende Angaben (je nach Produkt und Branche):

  • EAN
  • Marke (Hersteller)

Hier finden Sie die für Ihre Produkte geltenden Voraussetzungen: https://support.google.com/merchants/answer/160161?hl=de

Stellen Sie sicher, dass diese Angaben in der WaWi hinterlegt sind (dann werden sie auch automatisch an den JTL-Shop übergeben).

Zudem benötigen Sie nun noch eine Google Produktkategorie, Sie müssen Ihre Produkte also in bestimmte Google Kategorien einordnen.

Dafür gibt es ein spezielle Funktionsattribut, welches Sie hier verwenden können, es heißt "googlekat".

Sie geben also beim jeweiligen Produkt in den Funktionsattributen das Attribut googlekat ein und die zugehörige Google Kategorie (finden Sie z.B. hier: https://support.google.com/merchants/answer/160081?hl=de&ref_topic=3404778)

JTL-Wawi Funktionsattribut googlekat

Das geht übrigens auch per Ameise (für Produkte).

Sie können das Attribut aber auch in die jeweilige Kategorie einfügen, dann wird es für jedes Produkt in dieser Kategorie gesetzt.

JTL-Wawi Kategorie Attribut googlekat

5. Exportformat anlegen und regelmäßig planen

In Ihrem JTL-Shop finden Sie den Punkt "Import/Export". Dort sehen Sie auch das Exportformat "Google Shopping (Plugin)", welches das XML File für Google bereitstellt. Unter dem Punkt "Aufgabenplaner Exporte" können Sie dieses File regelmäßig erstellen lassen (z.B. täglich)

6. Produkte in das Google Merchant Center hochladen

Loggen Sie sich im Merchant Center ein und legen Sie unter "Datenfeed" Ihren Feed an. Der Pfad ist immer http://www.ihreURL.de/export/googleshopping.zip

Wählen Sie dann noch, wie oft Google dieses gepackte XML File abholen soll (z.B. täglich). Anschließend wird der Feed von Google verarbeitet.

7. Kampagne bei Google Adwords anlegen

Nun muss nur noch das Adwords Konto mit den Produkte ausgestattet werden und die Anzeigen werden geschalten.

  • Legen Sie in Ihrem Adwords Account eine neue Kampagne an. Wählen Sie dabei "Shopping" aus
  • Machen Sie dann die üblichen Angaben zu Absatzland, Gebot, Budget, etc.)
  • Erstellen Sie abschließend die Anzeigengruppe (dort können Sie auch einen kurzen Werbetext angeben)
  • Verknüpfen Sie in den Kampagnen Einstellungen nun noch Ihr Merchant Konto
  • Fertig